Call us Today: +49 29 75.96 99 00

 

 

  • Home
  • Schulungen
  • Staplerschulungen

Staplerschulungen

DEKRA

Jeder, der gelegentlich oder regelmäßig mit einem Flurförderzeug arbeitet, benötigt einen Gabelstaplerführerschein sowie die nachfolgenden jährlichen Unterweisungen. Bei der DEKRA Akademie können sowohl die Mitarbeiter von Firmenkunden als auch Privatkunden den notwendigen Staplerschein machen.

 

ZIELGRUPPE

Alle Mitarbeiter*, die innerhalb der Transportkette mit einem

Gabelstapler arbeiten.

 

HINTERGRUND

Gabelstapler spielen für den innerbetrieblichen Transport

in Unternehmen eine entscheidende Rolle. Allerdings

verlangt der Umgang mit dem Gabelstapler Können, Geschick

und ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein. Etwa

15.000 Arbeitsunfälle jährlich belegen, dass die Kenntnisse

der Gabelstaplerfahrer den hohen Anforderungen nicht

ausreichend gerecht werden. Nach den Grundsätzen der

Berufsgenossenschaften benötigt aber jeder, der gelegentlich oder

regelmäßig mit einem Gabelstapler arbeitet, eine entsprechende

Unterweisung sowie eine theoretische und praktische Prüfung.

 

RECHTLICHE GRUNDLAGEN

DGUV Vorschrift 68 (alt BGV D27) / DGUV Grundsatz 308-001 (alt

BGG 925)

INHALTE

- Rechtliche Grundlagen

- Unfallgeschehen

- Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten

- Antriebsarten

- Standsicherheit

- Betrieb allgemein

- Regelmäßige Prüfungen

- Umgang mit Last

- Sondereinsätze

- Verkehrsregeln / Verkehrswege

- Fahrübungen nach DGUV Grundsatz 308-001 (alt BGG 925)

- Theoretische und praktische Prüfung

 

VORAUSSETZUNGEN

Mindestalter 18 Jahre und gesundheitliche Eignung für das Steuern

von Gabelstaplern. Fahrerfahrung zwingend vorausgesetzt.

 

ABSCHLUSS

Personenbezogener 'Fahrausweis für Flurförderzeuge' der DEKRA

Akademie mit interner Prüfung (schriftlich, praktisch)

 

GÜLTIGKEIT

Der personenbezogene Fahrausweis gilt unbefristet.

 

TÜV

Mit dem Gabelstapler Lasten heben und senken, Güter ein- und auslagern, oder auf einer Laderampe zu rangieren – ohne eine qualifizierte Ausbildung würden Sie, auch wenn Sie schon lange einen Kfz-Führerschein besitzen, andere und sich selbst in Gefahr bringen. Und im Ernstfall würden Sie sogar ohne Versicherungsschutz sein. In dieser Ausbildung erwerben Sie Kenntnisse und Fertigkeiten zum sicheren Führen von Gabelstaplern nach DGUV Grundsatz 308-001 (BGG 925). Wir geben Ihnen einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen und die Sicherheitsbestimmungen. Sie werden mit dem Umgang, der Steuerung und Technik der Maschine soweit vertraut gemacht, dass Sie Gefahren frühzeitig erkennen, weniger Risiken eingehen und somit Unfälle im Betrieb vermeiden. Im praktischen Teil erhalten Sie ausreichend Gelegenheit, in vorgegebenen Übungen, den sicheren Umgang mit dem Flurförderzeug praxisnah einzuüben. Oberstes Ziel unserer Ausbildung ist es, Ihnen und Ihrem Unternehmen ein Höchstmaß an Arbeitssicherheit zu bieten.

 

TÜV Rheinland

Wer Flurförderzeuge (FFZ) bedienen möchte, muss die „DGUV Grundsatz 308-001 -Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von FFZ mit Fahrersitz und Fahrerstand“ sowie die DGUV Vorschrift 68 befolgen. Unausgebildetes Fahrpersonal gefährdet nicht nur die Sicherheit, sondern trägt auch das Haftungsrisiko. Unsere DGUV-konforme Ausbildung vermittelt theoretische und praktische Sicherheit im Umgang mit FFZ.

Nutzen

Sie erfüllen die Schulungsanforderungen der Berufsgenossenschaft.

Sie minimieren das Risiko der persönlichen Haftung für sich und Ihre Führungskräfte.

Sie vermeiden teure Sachschäden oder Personenschäden mit Regressforderungen der Berufsgenossenschaften.

 

TÜV Nord

 

Im Seminar erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die rechtlichen Grundlagen zur sicheren Bedienung von Gabelstaplern. Das Seminar gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Beide Teile schließen mit einer Prüfung ab. Im theoretischen Teil erhalten Sie umfassende Kenntnisse über gesetzliche und berufsgenossenschaftliche Vorgaben, den Aufbau und die Funktion von Flurförderzeugen.

 

Im praktischen Teil des Seminars vermitteln Ihnen erfahrene Referenten die praktischen Grundlagen zur Bedienung. Sie erhalten eine umfassende Einweisung in das Gerät. Nach dem Besuch des Seminars und erfolgreicher Abschlussprüfungen sind Sie in der Lage, einen Gabelstapler sicher zu bedienen. Sobald Sie vom Unternehmer schriftlich beauftragt sind, dürfen Sie den Gabelstapler führen: Die Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 68 (bisherige BGV D27) Flurförderzeuge enthält Vorgaben zum sicheren Betrieb und zur sicheren Bedienung von Gabelstaplern. Gemäß § 7 dieser Vorschrift darf der Unternehmer mit dem selbstständigen Steuern von Gabelstaplern nur Personen beauftragen, die mindestens 18 Jahre alt sind, für diese Tätigkeit geeignet und ausgebildet sind und ihre Befähigung nachgewiesen haben.

 

 

ARQUS:

Jeder, der im Unternehmen mit dem Führen von Flurförderzeuge (FFZ) beauftragt werden soll, muss hierfür die Ausbildung und Beauftragung nach DGUV Grundsatz 308-001 (Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von FFZ mit Fahrersitz und Fahrerstand)“ sowie die DGUV Vorschrift 68 vorweisen und befolgen können.

Unausgebildetes Personal gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch seine Kollegen und Kolleginnen. Hierdurch kommt es in Deutschland jährlich zu schweren und auch zum Teil tödlichen Arbeitsunfällen.

Dem wollen wir mit der Ausbildung zum Umgang mit Flurförderzeugen entgegenwirken (Staplerschein).

Unsere geschulten Dozenten werden Sie auf das richtige Verhalten im Umgang mit den FFZ hinweisen und schulen.

 

Im theoretischen Teil weisen wir Sie in die gesetzlichen und berufsgenossenschaftlichen Vorgaben, die Sicherheit sowie in den Aufbau und Funktion der FFZ ein.

Infolge dessen, muss eine schriftliche Prüfung der Teilnehmer abgelegt werden um den Lernerfolg nachzuweisen. Nach dem bestehen der theoretischen Prüfung wird in den praktischen Teil übergegangen. Folgende Punkte werden Ihnen hierbei in verschiedenen Aufgaben und Übungen vermittelt:

 

-       Einweisung in das FFZ

-       Einfache Fahrübungen ohne Last

-       Fahren mit leichten und schweren Lasten

-       Richtiges rangieren

-       Anheben und senken der Lasten

-       Stapeln verschiedener Transportmittel

 

Nachdem Sie im Anschluss auch die praktische Prüfung erfolgreich absolviert haben, sind Sie in der Lage eine FFZ selbständig und sicher zu bedienen.

Um aber auch im Betrieb ein FFZ bedienen zu dürfen, müssen Sie durch Ihren Unternehmer schriftlich nach §7 der DGUV Vorschrift 68 beauftragt werden. Hier stehen wir Ihnen und Ihrem Unternehmer gerne beratend zur Seite und können Ihnen verschiedene Vorlagen anbieten.

 

ZIELGRUPPE:

Mitarbeiter, die mit dem Führen von Flurförderzeugen im Unternehmen beauftragt werden sollen.

 

RECHTLICHE GRUNDLAGEN:

DGUV Vorschrift 68

DGUV Grundsatz 308-001

 

INHALTE:

- Rechtliche Grundlagen

- Unfallgeschehen

- Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten

- Antriebsarten

- Standsicherheit

- Betrieb allgemein

- Regelmäßige Prüfungen

- Umgang mit Last

- Sondereinsätze

- Verkehrsregeln / Verkehrswege

- Fahrübungen nach DGUV Grundsatz 308-001

- Theoretische und praktische Prüfung

 

VORAUSSETZUNGEN

Mindestalter 18 Jahre und gesundheitliche Eignung für das Steuern von Gabelstaplern.  Fahrerfahrung zwingend vorausgesetzt.

 

ABSCHLUSS

Personenbezogener 'Fahrausweis für Flurförderzeuge'

mit interner Prüfung (schriftlich, praktisch)

 

Dauer der Schulung/Ausbildung

Die Dauer der Schulung beträgt etwa 11 Lerneinheiten* (LE)

 

Bei Fragen können Sie sich gerne persönlich bei einem unserer Berater melden, oder Sie hinterlassen uns einfach eine Mail.

 

*Voraussetzung für die Ausbildung in 11 LE sind Erfahrung im Umgang mit FFZ.


Contact Us

ARQUS Ingenieurbüro GmbH & Co. KG

Astenbergstr. 1

DE-57392 Schmallenberg

+49 2975.969900

info@arqus.eu

Features

  • zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
  • monatliche Toolbox-Meetings zu aktuellen Themen
  • koninuierliche Verbesserungsabsprachen
  • kritische Analyse der eigenen Arbeit
  • regelmäßige Ausbildungslehrgänge der Mitarbeiter und Geschäftsführer
  • Shopfloormanagement (LEAN-Management)

 

Kurz und knapp - Angebot für Kleinstunternehmer

Wir bieten auch die Basisbetreuung gem. DGUV für Kleinstbetriebe bis 10 Mitarbeitern auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit.

In der Grundbetreuung enthalten ist die jährliche Begehung des Betriebes inkl. Unterstützung bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung

Fordern Sie unverbindlich Ihr Angebot an!